Zum Inhalt springen

ZaeM —Wut aber zielgerichtet

ZaeM — zu allem eine Meinung

Liebe Leser, kennen Sie das auch? Da streunert man durch Facebook-Gruppen um ein bisschen zu prokrastinieren und die Gedanken schweifen zu lassen.Dann findet man ein Posting, in dem es um eine wiederholte Tunnelsperrung, die immer zu, zu Ferien zu finden ist oder an langen Wochenenden.

Die Crowd unter diesem Posting zündet verbal schon die Fackeln und spitzt die Mistgabeln. Ein Gesprächsklima tropisch und angefüllt mit Unverständnis und verbalen Haubitzen. Menschen überschlagen sich gerade zu und die Caps-Lock Taste stöhnt kurz vorm Zusammenbrechen unter ihrer Dauerbelastung. Das kollektive Ärgernis wird gewinnt an Eigendynamik mit jedem neuen User der einen Beitrag schreibt.

Jedoch, niemand zieht die dazu passende Verkehrsgesellschaft, Behörde oder Person mit ins Gespräch ein über das wortstark gesprochen wird — warum?

Das Verstehe ich nicht, in Zeiten von Facebook, Twitter und allen noch kommenden Social-Media Kanälen haben wir doch die Möglichkeit unserem
Ärgernis direkt beim jeweiligen Empfänger zu hinterlegen.

Wieso wird dann noch in Gruppen über so etwas geschrieben. Ich könnte es verstehen, wenn nach 10 oder 20 Postings jemand mal auf die Idee kommt, den Mob dazu zu animieren das man seine “Wut” oder auch innere Verunstimmung zielgerichtet adressiert.

Oder trauen sich die Menschen nicht die “Klappe” zu öffnen, die sie zuvor im Kleinen wie ein Scheunentor geöffnet haben?

Wir sind im Jahr 2018, hinter den meistens Social-Media Kanälen größerer Firmen sitzt meistens geschultes deeskalierendes Personal, die es gelernt haben, mit Kritik umzugehen.

Wichtig an der Stelle, ich will hier keinen Aufruf machen um Firmen nach Strich und Faden lauthals zu beschimpfen oder zu diffamieren. Kritik kann man höflich, jedoch auch mit Nachdruck anbringen. Mir geht es um das verschwendete Potenzial derer die nur in kleinen geschützten Räumen lautstark werden, aber sich nicht trauen ihre Meinung auch nach außen zu tragen.

Anm. d. Red.
Ich versuche jeden Sonntag so gegen 20 Uhr meine kleine Kolumne fortzuführen. Über Themen oder Anregungen wäre ich dankbar.
Meine Kontaktdaten findet man über
www.herrwalther.com

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: