Zum Inhalt springen

Bike oder Byke?

Anfang

Nachdem ich Ende Dezember bereits das Leihfahrrad OBike getestet habe, war es nun Wetter technisch endlich wieder soweit, ein weiteres Leihfahrrad zu testen.

Diesmal war es eines der Firma BYKE Mobility GmbH, die ebenso wie die OBikes in Massen
in Frankfurt ‘ausgeschüttet’ wurden. #1

Um noch mal kurz bei dem Mietfahrrad OBike zu bleiben,
dies hatte keine Schaltung und die Verstellung des Sattels war recht pfriemelig.

Und als allgemeine Beobachtung kann ich sagen, egal ob es sich um OBikes, Limebikes oder auch
Bykes handelt, erst mal geht man auf die Suche nach einem Fahrrad, das nicht beschädigt ist.
Was ich recht schade finde, denn so wie mit diesem fremden Eigentum umgegangen wird,
sollte nicht Sinnbild unserer Gesellschaft sein.

 

Lange rede kurzer Sinn, zurück zum Byke,

so vom ersten Eindruck kann ich sagen, dass sich das Byke angenehmer fahren lässt,
das beruht das auf ein paar Kleinigkeiten, wie eine vorhandene Shimano Nexus Drei-Gang-Nabenschaltung, einen Sattel, der angenehm Hart ist, jedoch nicht so, dass man eine Radlerhose tragen muss und einer Sattelstange, die sich angenehm verstellen lässt.

Positiv, bei dem Thema Sattelverstellung, fällt mir hier auf, dass es eine Höhenanzeige an der Sattelstange vorhanden ist, somit kann man recht fix die gewünschte Position wieder und wieder einstellen.

 

 

 

Die App für das Fahrrad sieht doch recht ähnlich der aus, die ich bereits von OBike kannte.
Wahrscheinlich ist hier auch derselbe bis hin gleiche App-Entwickler hinten dran.

Das Fahren an und für sich stellt sich durch den niedrigen Einstieg und das problemlose
schalten sehr angenehm dar.

Preislich gibt man für 30 Minuten 50 Cent aus, das würde bei einer Strecke von der
Hauptwache Frankfurt nach Offenbach locker zu schaffen sein und gegenüber dem RMV
eine Ersparnis von 4,40 € bringen oder anders gesagt, ich könnte ca 10 mal hin und her fahren.

Ich finde, auch wenn die Fahrräder in Massen über die Stadt verstreut sind, es gar nicht mal so schlecht,
die Möglichkeit schnell und einfach sich ein Fahrrad zu leihen, wenn das eigene gerade noch
in Teilen im Keller liegt.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: