Zum Inhalt springen

Gute Nachrichten / Schlechte Nachrichten – Twitter Analyse

“Gute Nachrichten / Schlechte Nachrichten – eine Twitter Analyse” ist eine Idee, die mir nach dem Amoklauf im Münchener Einkaufszentrum eingefallen ist.

Auf Twitter wurden schnell und viele Nachrichten auf einmal ausgegeben, viele ohne echte Recherche; Meinungen ohne Grundlage und Vermutungen die vorschnell geäußert worden sind.

Meine Idee ist eine Liste in Twitter aufzubauen, in welcher so viele Nachrichten Portale zu vereinen wie möglich. Diese Liste wird mehrfach pro Tag per Skript ausgelesen und die einzelnen Tweets auf Konjunktive untersucht. Per Wortwolke sollen die Tweets auch auf Schlagworte untersuchen werden. Ein weiteres Kernstück wird die Analyse auf Konjunktive sein, welche ein Bild vermitteln sollen, wie mit einer Nachricht umgegangen wird. Hierzu könnte man erst mal die Annahme treffen, umso mehr Konjunktive, desto eher wird der Tweet auf
eine Blackliste geschrieben.

Das sind aber nur erste Ideen, man könnte auch es auch so ausweiten, das man die Twittertrends mit berücksichtigt. Sobald ein neuer Hashtag in den TopTen ist, müsste dieser mit Uhrzeit und Datum in eine Datenbank geschrieben werden. Darauf hin wird geschaut, welches Nachrichten Haus, diesen Trend als erstes mit aufnimmt.

Ziel des Ganzen ist am Schluss ggf eine Aussage treffen zu können, welche Medienportale vertrauenswürdig sind, welche noch Recherchieren und nicht voreilig Schlüsse ziehen.
Wie schon gesagt, bisher ist es nur Ideen.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: